Dienstag, 5. August 2014

"Pialinchen" eine süße Kindertasche mit Spezialgriff


Hallo ihr Lieben,


heute gibt es mal wieder ein neues kostenloses Tutorial von sticKUHlinchen.
Es ist eine kleine Kindertasche namens "Pialinchen" mit einem ganz besonderen Griff. Die Tasche könnt ihr natürlich auch für Euch selbst nähen. Meine Kids lieben Taschen, und so entstand die Idee einen kleinen Urlaubsbegleiter für meine Mäuse auszutüfteln.
Mir war wichtig, dass die Kinder die Tasche gut am Griff halten können, und die Tasche nicht in sich zusammen fällt. 
Auf einer "Patchwork-Messe" habe ich gesehen, dass man aus dünnen Gartenschläuchen auch Handtaschengriffe selbst herstellen kann. Nach ersten Testläufen war ich echt begeistert von den vielseitig einsetzbaren Gartenschläuchen.
Im Baumarkt habe ich mir dann etwas dickere Schläuche ( kann man als Meterware in der Gartenabteilung kaufen) besorgt, und daraus entstand die Idee für meine Kindertasche.
Aber lest selbst in meinem Tutorial......

TUTORIAL Kindertasche "Pialinchen" :
grüne Tasche "Pialinchen" dünnerer Griff
rosa Tasche "Pialinchen" dickerer Griff



Materialliste:

  • 35 cm Gartenschlauch  z.B. 8 x 1,5 mm (grüne Tasche)  oder 12 x 2 mm ( rosa Tasche)
  • 2 verschiedene Baumwollstoffe für den Taschenbeutel à 26 cm x 46 cm
  • 1 Baumwollstoff für den Griff 45 cm x 6 cm (grüne Tasche) oder 45cm x 8 cm (rosa Tasche) 
  • evtl. Kam Snap (siehe grüne Tasche) --> Kam Snaps von snaply.de  

Schneidet Euch 35 cm des gewünschten Gartenschlauchs ab. Die genauen Abmaße könnt ihr in der Materialliste nachlesen.
Schneidet Euch ebenso den passenden Stoffstreifen für den Griff zu. Die Maße richten sich nach der Dicke des Schlauches. Die Länge von 45 cm bleibt gleich, nur die Breite müsst ihr an den Griff anpassen. Also entweder 6 cm oder 8cm Breite. Verwendet ihr einen noch dünnerern Schlauch braucht ihr evtl nur 4 oder 5 cm. Das könnt ihr aber ganz leicht selbst ausmessen.

Steckt nun den Stoffstreifen rechts auf rechts mit Stecknadeln, und näht beginnend bei einer kurzen Seite über die lange Seite. Eine kurze Seite bleibt offen. Diese Öffnung brauchen wir als Wendeöffnung.




Kürzt die Nahtzugabe an der geschlossenen kurzen Seite.







Wendet den Grifftunnel vorsichtig mit einem Stäbchen. Arbeitet dabei gleich die Ecken schön heraus.






Jetzt könnt ihr den Griff bügeln.







Steckt nun den Gartenschlauch in den Grifftunnel. Achtet darauf, dass die Naht unten im Bogen liegt. Meistens dreht sich der Schlauch ganz von alleine in eine Richtung.





Steckt den Schlauch soweit in den Tunnel, so dass auf beiden Seiten ungefähr gleich viel Stoff übersteht.
Näht dann füßchenbreit am Schlauch entlang. Achtet bitte wieder auf die Naht, sie soll in der Mitte liegen.





Falls Euch das geschlossene Ende stört könnt ihr es auch abschneiden.
So sieht der fertige Griff bis zur Weiterverarbeitung aus.





 Schneidet Euch nun die beiden Stoffteile zu:
Außenstoff : 26 cm x 46 cm
Futtterstoff: 26 cm x 46 cm





Legt beide Stoffteile  je rechts auf rechts. Ich verwende auch gerne diese Clover Wonderclips, die sind super praktisch.
Markiert Euch im Futterstoff z.B. auf der rechten Seite eine Wendeöffnung von ca. 8 cm. Diese lasst ihr beim Nähen offen, um später die Tasche wenden zu können.



Nun könnt ihr den Boden abnähen. So bekommt die Tasche mehr Volumen, und einen kleinen Boden.
Legt dabei die beiden Nähte an den unteren Kanten rechts auf rechts, und messt von der Spitze 2,5 cm ab. Ihr könt die Stelle auch mit einem Stift markieren. Auf der Linie näht ihr dann mit einem Geradstich. Wiederholt das an allen 4 Ecken. ( 2x Außenstoff, 2x Futterstoff)

Kürzt die Ecken mit einer Schere.







So sollte es nun aussehen. Wendet die Futtertasche, so dass die rechte Seite außen ist. Den Außenstoff braucht ihr nicht zu wenden.
Es ist genau richtig, wenn Euch nur eine "schöne" Seite anschaut.





Steckt nun den Futterstoff in die Außentasche. Die beiden rechten Seiten treffen so aufeinander.






Achtet darauf, dass die Seitennähte genau aufeinander treffen..
Markiert Euch genau an der Seitennaht eine Öffnung von ca. 3 cm.
Je 1,5 cm Abstand nach links und rechts von der Naht. An diese Stelle setzen wir später den Griff ein.
Wiederholt das Ganze auf der anderen Seite.


Näht nun im Abstand von 1,5 cm von der oberen Kante, und lasst an beiden Nahtseiten die 3 cm offen.






 Wendet die Tasche durch die Wendeöffnung im Futterstoff.







Verschließt die Wendeöffnung mit einer knappkantigen Naht.







Steckt das Futter in die Außentasche und bügelt die obere Kante sauber aus.
Ihr könnt hier schön die Öffnungen für den Griff sehen.





Steckt nun Euren fertigen Griff bis zum Anschlag in die seitlichen Öffnungen. Achtet wieder darauf, dass die Naht vom Griff nacht unten zeigt.





Näht nun einmal knappkantig rings herum. Am besten ihr nehmt gleich einen Kantennähfuß oder Reißverschlussfuß, so kommt ihr ganz dicht an den Schlauch heran. Ihr könnt dann noch eine Dekonaht im Abstand von 1 - 1,5 cm nähen.
Ich hab zuerst die "Dekonaht" genäht, und dann gemerkt dass ich noch näher an den Schlauch ran muss, deshalb folgt bei mir....


... im zweiten Schritt eine kurze  Naht mit dem Reißverschlussfuß.
Ich habe dann auch nur an der Stelle, an der der Griff sitzt genäht.
Zum Abschluss noch einen Kam Snap (-->Snaply) als Verschluss!!

FERTIG!!!!!






Hier noch ein paar Fotos von meinen "Pialinchen":

"Pialinchen"
"Pialinchen"

"Pialinchen"

"Pialinchen"

"Pialinchen"

"Pialinchen"

"Pialinchen"


















"Pialinchen"




















Alle Rechte dieser Anleitung liegen bei sticKUHlinchen.
Die Anleitung ist ausschließlich für den privaten Gebrauch gedacht. 
Das Kopieren und die  Weitergabe der Anleitung ist verboten. Für evtl. Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden. 

Ich hoffe mein kostenloses Tutorial gefällt Euch???

Gerne könnt ihr mir Eure "Pialinchen" per Mail schicken.
stickuhlinchen@gmail.com
Über Eure Kommentare würde ich mich sehr freuen.

1 Kommentar:

  1. Puh - geschafft!!
    Mann, hab ich mich angestellt, als es darum ging den Schlauch um das nähfüßchen zu kriegen für die steppnaht... 😉
    Danke dir jedenfalls für deine schöne Idee!
    Schöne Ostern!
    Yvonne

    AntwortenLöschen