Mittwoch, 29. Januar 2014

Tierschwanz Tutorial - Tigerschwanz


Hallo ihr Lieben,

wie versprochen kommt heute wieder ein neues Tutorial:

Pünktlich für Fasching/Karneval möchte ich Euch zeigen, wie ihr einen Tierschwanz für Euch oder  Eure Kinder nähen könnt.

Mein Sohn ist im Tigerwahn, deshalb wird es bei mir ein Tigerschwanz:


Ih braucht folgendes Material:
  • Tierfellimitat ( ca. 20 - 50 cm )
  • Bodenwischlappen ( aus dem Discounter)
  • Gurtband ( 50- 100 cm je nach Bauchumfang)
  • Kam Snaps
  • Füllwatte
  • kleiner Teller
Schritt für Schritt Fotoanleitung:

 Als erstes sucht ihr Euch einen kleinen Cafételler und legt diesen platzsparend auf die linke Seite des Fellimititates. Zeichnet  mit Schneiderkreide um den Teller.

Anschließend nehmt ihr den gleichen Teller und zeichnet noch 2 weitere Kreise auf den Bodenwischlappen und schneidet alle 3 Kreise sauber aus.
Legt nun alle 3 Kreise übereinander, fixiert es gut mit Stecknadeln und dann...
...näht die 3 Schichten mit einem Zick-Zack-Stich zusammen. (das gibt später einen guten Halt)
Schneidet Euch 2 Gurtbänder auf die entsprchende Länge des Bauchumanges zu. Kleiner Tip, schneidet es lieber etwas länger zu, ihr könnt das Gurtband ganz am Ende noch auf die richtige Länge kürzen.
Die Enden könnt ihr gut mit einem Feuerzeug schmelzen und versiegeln, so franzt es nicht aus.

Markiert Euch mit 2 Nadeln die Mitte des Kreises und fixiert die Gurtbänder am Rand mit Stecknadeln. Näht diese knappkantig an das Fellimitat.
Steckt nun die Gurtbänder gut in der Mitte fest, so dass sie später nicht in das Schwanzteil genäht werden. Auftrennen ist bei Fellimitat immer etwas schwierig ...

Messt zunächst den Umfang Eures Stoffkreises mit den Gurtbändern. Bei mir waren es ca. 50cm.
Ich hatte leider nur 20 cm Stof zu Hause und musste etwas improvisieren, und Stoff ansetzen.
Legt nun Euer Tierfellimitat in den Stoffbruch. Ihr braucht somit am oberen Schwanteil 25cm Stoff (ergibt dann die nötigen 50cm). Wie ihr auf dem Foto sehen könnt habe ich oben ein 10cm breites langes Stoffteil angesetzt ( der Fadenlauf stimmt zwar nicht, aber durch den Fellstoff fällt es später nicht besonders auf). Wenn ihr genug Stoff habt, braucht ihr das natürlich nicht zu machen. Zeichnet Euch nun die gewünschte Tierschwanzform auf, und näht sie ab.

Steckt Euch nun den vorbereiteten Kreis rechts auf rechts auf den Schanz mit Nadeln fest. Achtet darauf dass die Gurte an der Seite sind, und unten könnt ihr Euch eine ca. 10 cm große Wendeöffnung markieren. Kontrolliert nocheinaml ob alles an der richtigen Stelle ist.
Näht nun einmal rings herum! Wendeöffnung von ca. 10 cm nicht vergessen. An der Stelle mit den Gurten nähe ich gerne nochmal zurück, dann sind diese besser fixiert.
Jetzt kommt der spannende Teil .... wendet Euren Tierschwanz, und die Wahrheit kommt ans Licht!
Wenn alles stimmt, könnt ihr den Schwanz je nach Wunsch ausstopfen. Jetzt müsst ihr nur noch die Wendeöffnung schließen. Entweder mit der Hand, oder knappkantig mit der Nähmaschine.
Jetzt fehlen nur noch die Kam Snaps als Verschluss. Diese könnt ihr direkt am Bauchumfang anpassen. Falls das Gurtband noch zu lang ist, könnt ihr es noch abschneiden und wieder mit dem Feuerzeug verschmelzen.
FERTIG.


  Ich hoffe mein Tutorial gefällt Euch?
Viel Spaß beim Nähen!!!
Über Eure Kommentare würde ich mich sehr freuen.

Euer sticKUHlinchen 

Alle Rechte dieser Anleitung liegen bei sticKUHlinchen.
Die Anleitung ist ausschließlich für den privaten Gebrauch gedacht. 
Das Kopieren und Weitergabe der Anleitung ist verboten. Für evtl. Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen