Dienstag, 15. Dezember 2015

Großes Kuscheltier als Rausfallschutz vom Kinderbett

Kuscheltier - Stofftier


Hallo ihr Lieben,

braucht ihr noch ein Weihnachtsgeschenk für eure Kinder?
Dann habe ich ein passendes kostenloses Tutorial für Euch.
Ihr könnt ganz einfach nach euren Wünschen oder Vorlieben der Kinder ein passendes Kuscheltier nähen. Ihr braucht lediglich ein bisschen Talent um die Grundformen auf ein großes Stück Papier aufzuzeichnen. Wer möchte kann sich auch nach meinem Schnittmuster orientieren.

Da meine Tochter nun auch stolze Besitzerin eines Hochbetts ist, war mir die offene Stelle an der Leiter doch ein bisschen zu gefährlich. Vielleicht kennt ihr das auch, dass ihr eure Kinder nach ein paar Stunden Schlaf am anderen Ende des Bettes wieder findet?
Bei meinem Sohn habe ich schon immer seinen großen Stofftiger vor die Öffnung gelegt, dahinter konnte er sich gemütlich hinein kuscheln ohne aus dem Bett zu fallen.
So entstand die Idee meiner Tochter ein solch großes Tierchen zu nähen.
Töchterchen hat sich für eine Schnecke entschieden, und die Stoffe durfte sie auch selbst aussuchen.
Nach ein paar Zeichnungen stand die Grundform für "Schnecki" fest, und ich konnte loslegen...

Tutorial "Schnecki" das große Kuscheltier:

Materialliste:
- Idee und Zeichnung der Grundform des gewünschten Tieres
- Packpapier, Zeitung oder Schnittpapier
- Filzstifte, Papierschere
- Baumwollstoffe je nach Größe des Tieres
- evtl. Fellimitate zur Verschönerung
- Kam Snaps für die Augen (z.B. von Snaply) Bei ganz kleinen Kindern kann man die Augen auch applizieren evtl. Verschluckungsgefahr.
- Füllwatte 

Zeichnet euch die Grundformen z.B. Kopf, Rumpf, Körper, Fühler, Beine usw. jeweils als separate Schnittteile auf.
Legt nun das jeweilige Schnittteil auf den Stoff TIPP: legt den Stoff doppelt, denn ihr braucht jedes Schnitteil als Paar ( 2 mal : 1 re und 1 li), und schneidet den Stoff aus. Vergesst die Nahtzugsbe (NZ) nicht, ich habe die Schnittteile gleich incl. Nahtzugabe gezeichnet. An der Stelle wo das Schneckenhaus an dem Rumpf genäht wird habe ich zusätzlich ca. 1cm NZ zugefügt. (siehe Foto)


Als nächstes bereiten wir das Gesicht vor.
Bringt dazu entweder die Kam Snaps an, oder appliziert 2 Augen aus Stoff oder Filz.
Den Mund habe ich auch mit einem Applikationsstich oder engen Zick-Zackstich appliziert.
Die Fühler habe ich rechts auf rechts gelegt, und nur am unteren Ende offen gelassen. Wendet durch diese Öffnung den Fühler und stopft ihn mit Füllwatte aus. Bei Bedarf kann die Öffnung nun mit ein paar Stichen geschlossen werden, so ist die Weiterverarbeitung einfacher.
Im nächsten Schritt können die Fühler am Kopf befestigt werden. Legt sie dafür wie auf dem Foto auf das Köpfchen. Mit einem knappkantigen Stich könnt ihr sie fixieren.
Im nächsten Schritt werden alle Teile vom Vorderteil und vom Rückteil zusammen genäht.
Bügelt die Nahtzugaben gegebenenfalls sauber auseinander.

Legt nun beide Teile rechts auf rechts aufeinander. Achtet darauf, dass z.B.  die Fühler ordentlich nach innen und alle Nähte sauber aufeinander liegen. Stecke alles mit Nadeln oder Klammern fest.
Wichtig: die Wendeöffnung  ( ca. 15 cm) nicht vergessen!! 

Nach dem Wenden kann das Tierchen mit Füllwatte ausgestopft werden.
Am Ende muss nur noch die Wendeöffnung entweder per Hand oder mit einer knappkantigen Steppnaht geschlossen werden! TIPP: ich habe den Schneckenhals mit ein paar Handstichen am Schneckenhaus festgenäht, so bleibt es besser in Form.
FERTIG.




Diese Technik ist sehr vielseitig und ihr könnt je nach Vorstellung euer Wunschtierchen nähen.
Ich hoffe mein Tutorial des Stofftiers "Schnecki" gefällt euch?
Über Eure Kommentare würde ich mich sehr freuen.
Gerne könnt ihr mir Eure genähten Stofftiere als Foto per Mail schicken stickuhlinchen@gmail.com .


Alle Rechte dieser Anleitung liegen bei sticKUHlinchen.
Die Anleitung ist ausschließlich für den privaten Gebrauch gedacht. Das Kopieren und Weitergabe der Anleitung ist verboten. Für evtl. Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen